Antragsgrün - die Online-Antragsverwaltung für Parteitage, Verbandstagungen und Mitgliederversammlungen

Änderungsantrag V2-NEU-Ä47-1

Veranstaltung: LDK Großenhain
Ursprungsantrag: „(Religions-) Freiheit leben, Feiertagsgesetz reformieren
AntragsstellerIn: Dan Fehlberg (LDK-Delegierter)
Status: Eingereicht
Eingereicht: 04.11.2015, 19:09 Uhr

Änderungsantragstext

Im Absatz von Zeile 41 bis 48
Die Gesetzgebung spiegelt hier mit einem Verbot von Feiern nicht die Lebenswirklichkeit der meisten Menschen wieder. Das religiöse Erleben der Feiertage hat für viele Menschen keinen großen Stellenwert mehr. Sie nutzen diese Tage, um sich zu entspannen oder anderweitig die Freiheit, die ein freier
Tag mit sich bringt zu genießen. Und sie nutzen den Tag unter anderem auch, um zu Feiern und Tanzen zu gehen. Insbesondere jüngere Menschen erfahren von einem Tanzverbot häufig erst, wenn beispielsweise am Gründonnerstag Punkt 12Karfreitag 00:00 Uhr die Musik ausgeht und die Polizei die Veranstaltung beendet.
Kommentar schreiben
ACHTUNG: Um diese Funktion zu nutzen, muss entweder JavaScript aktiviert sein, oder du musst eingeloggt sein.

Begründung

Das Sächsische Feiertagsgesetz bestimmt im aktuell geltenden § 6 ein Tanzverbot am Karfreitag und nicht am Gründonnerstag. Der bisherige Wortlaut des Antrages gibt damit das Gesetz nicht korrekt wieder.


UnterstützerInnen

UnterstützerInnen:
keine