Antragsgrün - die Online-Antragsverwaltung für Parteitage, Verbandstagungen und Mitgliederversammlungen

Änderungsantrag V2-NEU-Ä74-2

Veranstaltung: LDK Großenhain
Ursprungsantrag: „(Religions-) Freiheit leben, Feiertagsgesetz reformieren
AntragsstellerIn: Katharina aus Chemnitz (Wurzelwerk-Profil)
Status: Eingereicht
Eingereicht: 05.11.2015, 15:33 Uhr

Änderungsantragstext

Im Absatz von Zeile 74 bis 75
WirIn einer Zeit, in der der Tod und das Leid aus dem Alltag zunehmend verdrängt werden, erinnern sie die ganze Gesellschaft an die Begrenztheit des Lebens (Karfreitag, Totensonntag) sowie an notwendige Veränderungen (Buß- und Bettag als BÜNDNIS 90/ DIE GRÜNEN Sachsen fordernAufruf zur Umkehr und Volkstrauertag als Mahnung gegen den Krieg). An diesen Tagen wird nicht nur den Beschäftigten des Einzelhandels, sondern auch denjenigen der Unterhaltungs- und Vergnügungswirtschaft ein gesicherter freier Tag als Atempause gewährt. Die stillen Feiertage stellen damit zugleich eine letzte Bastion gegen die Streichung von § 6ganzjährige Kommerzialisierung des Sächsischen Feiertagsgesetzes.Lebens dar. BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN unterstützen daher grundsätzlich den Erhalt dieser Feiertagskultur.
Kommentar schreiben
ACHTUNG: Um diese Funktion zu nutzen, muss entweder JavaScript aktiviert sein, oder du musst eingeloggt sein.

Begründung

In der aktuellen Debatte schaffen wir nur dann eine größere Offenheit für
nicht-christliche Religionsausübung, wenn wir auch den Schutz
christlicher Feiertage respektieren.
Wenn wir erst ein Signal "Grüne gegen Karfreitag" in die Welt zu setzen, würde
uns das beim notwendigen Eintreten für mehr Religionsfreiheit z. B. auch für
Muslime komplett diskreditieren.
Wenn christliche Traditionen unsere wichtigen Zielen unterstützen, müssen wir darauf aufbauen, wie es bei dem Thema "Einkaufssonntage" überzeugend geschehen ist.


UnterstützerInnen

UnterstützerInnen:
keine